Das erste ehrliche Käse-Journal

Es ist vollbracht! Das erste ehrliche Käse-Journal ist gegründet! Unter kaese-journal.ch können jetzt erste Beiträge eingereicht werden, die schon der Autor als völligen Käse einstuft.

Haben Sie sich schon immer gewundert, wie Ihre Kolleg*en jeden Käse in Journals mit toll klingenden Namen publiziert bekommen? Und dass dabei nur so wenig Inhalt darin war? Das können Sie jetzt auch!

Das Käse-Journal ist das erste kostenfreie Open-Access-Journal, das wirklich jeden Käse veröffentlicht!

Unser Qualitätsversprechen

  1. Wir publizieren jeden Käse, ob schweizerischen oder internationalen Ursprungs.
  2. Wir akzeptieren jegliche Fachdisziplinen, nicht nur Milchwirtschaft.
  3. Alle Publikationen durchlaufen eine rigorose Qualitätsprüfung durch unser etabliertes Poor-Review-System™.
  4. Jeglicher Inhalt ab 0.1 LPU wird rigoros akzeptiert.
  5. Google-indexiert.

Poor Review™

Unser Commitment zu Poor Review™ ist einzigartig. So wird jede Einsendung von einem Mitglied unseres Redaktionsteams intensiv oberflächlich geprüft. Sollte eine Einreichung den Anschein machen, dass sie mindestens 0.1 LPU erreichen könnte, wird er umgehend mit folgendem einheitlichen Review akzeptiert: „Ich habe den Artikel angesehen und finde, er sollte akzeptiert werden.“[1]Ein mir bekannter Reviewprozess bei einem erstklassigen Journal wurde um zusätzliche 6 Monate verzögert, bis auch der dritte Reviewer sein Gutachten abgab. Dieses lautete in Gänze: „I have read the paper and consider it an accept.“

Dieses Vorgehen sichert in seiner Einzigartigkeit als erster dokumentierter Reviewprozess die notwendige wissenschaftliche Reproduzierbarkeit auch beim Review. Eine Übernahme in die nächste Runde der ISO-9000-Standardisierung ist vorgesehen.

2 Gedanken zu „Das erste ehrliche Käse-Journal

  1. Patrik Lori Antworten

    Müssen wir wirklich jeden Käse nun auch noch mit einem weiteren Web-Post/Journal unterstützen ???
    => Facebook, Twitter, Google, etc. etc. reichen uns offenbar noch immer nicht ???????????????????

    • Marcel Waldvogel Autor des BeitragsAntworten

      Wenn jeder Käse auch von Suchmaschinen gefunden werden soll, dann braucht es ein paar „richtige“ Links. Sonst bleibt es in den Untiefen des Deep Web. Ich fand es einen netten wissenschaftlichen Witz, der aus einer Diskussion vorgestern hervorging. Für Personen ausserhalb des Wissenschaftsbereichs mag es reiner Käse sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.